Startseite 
Sprache auswählen
 Mein Taubenreuther

RHINO-RACK Dachgepäckträger

Rhino-Rack ist der größte australische Hersteller von Offroad-Dachträgern und ermöglicht durch das vielfältige Produktangebot eine individuelle Abstimmung. Ob einfache Querträger oder eine Aluminium-Plattform, mit Rhino-Rack nutzen Sie die Transportmöglichkeit auf Ihrem Fahrzeugdach optimal aus.

Die Pioneer Plattformen sind ohne Querträger zu verwenden. Sie sind sehr leicht, da aus Aluminium gefertigt und bieten mit den zahlreichen optionalen Adaptern Befestigungsmöglichkeiten für Ski, Fahrrad, Kanu, Kanister, Reserverad, HiLift und vieles mehr. Der fahrzeugspezifische Fußkit ist extra zu bestellen, optional ist außerdem eine Reling in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Die Querträger von Rhino-Rack sind in verschiedenen Ausführungen und Längen bestellbar. Gefertigt werden sie aus gezogenem Aluminium. Je nach Fahrzeug stehen verschiedene Fußkits im Programm. Auch für die Querträger sind zahlreiche Adapter und auch Körbe erhältlich.

An den Rhino-Rack Dachträgern lassen sich auch alle Rhino-Rack Markisen montieren, z.B. die 270° Batwing oder die klassische Sunseeker. Für alle Markisen hat Rhino-Rack auch Seitenteile und anderes Zubehör entwickelt.

Das Rhino-Rack Dachträgersystem passt u.a. für den Jeep Grand Cherokee, Land Rover Defender, MItsubishi L200, Nissan D40, Suzuki Jimny, Toyota Hilux und Land Cruiser und den VW Amarok.


 

   

 

 

Wichtig:

 

Die Lastangaben die Taubenreuther, Rhino-Rack, Upracks und ARB angeben, beziehen sich immer auf die dynamischen Dachlasten auf einer gut geteerten Straße. Dynamisch bedeutet hier, dass sich das Fahrzeug bewegt. Das ist auch die Last, die der Fahrzeughersteller angibt.

 

Die statische Dachlast gibt hingegen an, was das Fahrzeug oder der Träger tragen kann, wenn sich das Fahrzeug nicht bewegt. Diese ist meist viel höher, da deutlich weniger Kräfte auf die Konstruktion einwirken. Ansonsten könnte nahezu kein Fahrzeug mit Dachzelt funktionieren.

 

Allerdings gibt kein uns bekannter Fahrzeughersteller die statischen Werte an.

   

Rhino-Rack zum Beispiel ist einer der wenigen Hersteller, der nahezu alle Systeme für die Benutzung abseits befestigter Wege freigibt. Hier ist allerdings der jeweilige Faktor zu beachten.

Aus Sicherheitsgründen reduziert sich zum Teil die Traglast. Bitte entnehmen Sie diesen Wert der mitgelieferten Anbauanleitung. Wie aber bereits erwähnt – es gibt nicht viele, die überhaupt eine sichere Nutzung im Gelände garantieren.

  

Bitte gleichen Sie die angegebenen Lasten von Rhino-Rack, Taubenreuther, Upracks, ARB immer mit den Lasten in Ihren Fahrzeugpapieren / Typenschein ab. Ist der Wert in Ihren Papieren niedriger als der angegebene Wert von Rhino-Rack, sollten Sie immer dem Wert des Fahrzeugherstellers folgen.

 

Dieser kann auch durch länderspezifische Ausführungen abweichen.